Pflegeimmobilien als Geldanlage

Warum Pflegeimmobilien?

Der Bedarf an altersgerechten Wohnmöglichkeiten nimmt in den nächsten Jahrzehnten noch weiter zu. Dieser Wachstumsmarkt gehört zu den interessantesten und sichersten in Deutschland. Die ERL Immobiliengruppe ist Spezialist für die Planung und die Errichtung von Wohneinrichtungen für das Alter (Betreutes Wohnen, Senioren- und Pflegeeinrichtungen). Die demographische Entwicklung führt dazu, dass immer mehr dieser Wohnformen für das Alter benötigt werden.

Darüber hinaus bietet gerade das zukunftsweisende Konzept des Betreuten Wohnens die Möglichkeit, bis ins hohe Alter selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben und gleichzeitig die Sicherheit einer Betreuung in Anspruch nehmen zu können. Betreutes Wohnen bietet nicht nur größtmögliche Sicherheit und viel Komfort für die Bewohner, sondern Eigentümern und Investoren eine zuverlässige und zukunftsorientierte Investitionsmöglichkeit.

Deutschland altert

Zunehmende Lebenserwartung und sinkende Geburtenraten führen zu einer kontinuierlichen Alterung der Bevölkerung – mit entsprechendem Bedarf von zukunftsgerechten Wohnformen für ein möglichst selbstbestimmtes Leben im Alter.

Sicher, sorglos und sozial wertvoll

Pflege ist eines der überragenden Zukunftsthemen. Deshalb ist die Nachfrage nach Pflegeimmobilien auch so groß. Für Kapitalanleger ist es vor allem aber ein Investment mit sozialer Rendite - ohne viel Eigenkapital realisierbar, fast ohne persönlichen Aufwand und zudem steuerlich absetzbar.
 
 

Sie haben Fragen?

069 2547 413 86

Glossar

Studenten-Wohngemeinschaft (Studenten-WG)

Zusammenleben von Studenten in einer Wohnung. In einer Studenten-WG steht meist jedem Bewohner ein eigenes Zimmer zur Verfügung. Die restlichen Räume, wie Küche, Badezimmer und Wohnzimmer, werden dagegen gemeinschaftlich genutzt. Unterscheiden kann man hier zwischen einer Zweck- und einer Nicht-Zweck-WG. Liegt eine Zweck-Wohngemeinschaft vor, so leben die Bewohner aufgrund von Kostenersparnissen zusammen. Gemeinschaftliche Aktivitäten kommen meist nicht vor. Bei einer Nicht-Zweck-WG stehen persönliche Beziehungen im Mittelpunkt. Gemeinsame Unternehmungen werden hier erwünscht.


Alle Begriffe

Newsletter-Anmeldung